Monat: Januar 2017

Keine Angst vor dem weißen Blatt

Zu Weihnachten bekam ich doch tatsächlich eines dieser Ausmalbücher für Erwachsene geschenkt. Das Buch ist so aufgebaut, dass es jeweils auf der Vorderseite eine dieser Ausmalvorlagen hat und auf der Rückseite … nichts. Für den Fall, dass die Stifte beim Ausmalen der Vorderseite durchdrücken.

So weit, so gut. Ich blätterte das Buch nun also durch um mir eine Vorlage auszusuchen, als etwas Merkwürdiges geschah: Beim Betrachten dieser vielen Linien wurde mir eng und ich spürte eine körperliche Unruhe. Ich blätterte weiter in der Hoffnung, eine andere Vorlage würde nicht dieses sonderbare Gefühl in mir erzeugen. Doch Fehlanzeige: Unruhe, Druck, Enge. Irgendetwas in mir kam in Schwierigkeiten. Wo sollte ich anfangen, nach welchem Muster sollte ich vorgehen? Weiterlesen

Gute Vorsätze? Ja gerne!

Sich am Jahresanfang Gedanken über Vorhaben und Ziele zu machen, finde ich hervorragend. Warum solche Vorsätze oft einen schmerzhaften Beigeschmack haben, ist der Tatsache geschuldet, dass wahrscheinlich jeder von uns schon ein- oder mehrere Male die Erfahrung des Nichtgelingens gemacht hat. Auch mein Fitness-Studio brauchte eines Tages keine Leistung mehr für meinen Monatsbeitrag zu erbringen. Irgendwann war ich zu einem der zahlreichen „passiven“ Mitglieder geworden und es scherte mich nicht einmal. Ich empfand einfach keinerlei Begeisterung für diese Form von Aktivität. Nicht die Geringste! Weiterlesen