“Wir werden besser mit dieser großen Irritation zurechtkommen, wenn wir erkennen können, wie viele Schnitte und Umbrüche wir bereits erfahren haben und was sie in uns verursachten.”

Diese Worte kamen mir während des Lockdowns und heute starte ich die Ausschreibung zu einer Sammlung, wie es sie noch nie gegeben hat:

Sie sind in jedem Leben, die blutigen Nasen, Kratzer und Wunden – vergebliche Kämpfe, Scheitern, Fallen. Die Pleite, die Krankheit, die Scheidung, die Kündigung, der Tod eines geliebten Menschen, unfreiwillige Kinderlosigkeit, ein Umzug. Irgendwas schneidet den Weg ab, den du dir so schön ausgedacht hast. Irgendwas zieht den Boden weg. Würde jemand zu diesem Zeitpunkt zu dir gesagt haben, dass es der Öffnung deiner selbst dient, dass es dich wandeln wird und dass du dankbar sein wirst dafür, würdest du ihm ins Gesicht spucken in deinem Schmerz.

Doch der Augenblick kam, in dem du erkanntest, dass die größte Scheiße deines Lebens dein größtes Lehrstück war. Mittendrin fühlt sichs anders an. Mittendrin spürst du auch nicht, dass die ganze Zeit über etwas da ist, das dich sieht. Eine stille Präsenz, in der alles stattfindet. Und dass es einen Bereich in dir gibt, der immer ganz bleiben wird.

Und daran werden wir uns erinnern, indem wir unsere Geschichten miteinander teilen. Ich will wissen: Was ist dir geschehen? Wie war es, als dein Leben den goldenen Schnitt angesetzt hat? Wie war es davor und wie ist es nun? Bitte schreibe mir deine Geschichte als Text auf maximal eine DIN A4 Seite.

Ich werde unsere Geschichten sammeln und auch meine hineingeben und ich werde diese Sammlung anreichern mit meiner Kunstsprache. Mit Figuren und Bildern, die während des Sammelns entstehen. Ich werde die Geschichten mit beliebigem Vornamen versehen, wenn du es wünschst und nur nach deinem Alter fragen. Die Sammlung kann eine Ausstellung werden, ein Buch oder eine Online-Präsenz und ich werde nichts hineinnehmen, was du mir nicht ausdrücklich zu veröffentlichen erlaubt hast.

Je mehr und je vielfältiger die Geschichten sind, desto mehr werden wir erkennen können.

Wie kommt deine Geschichte zu mir?

Schicke sie per E-Mail an info@zopfmaid.de

Ich danke schon jetzt allen, die beitragen!

Ausschreibe-Schluss ist der 20.11.2021

Wenn du dir unsicher bist, wie eine Geschichte aussehen könnte, kannst du dich hier durch den ersten Entwurf blättern. Die Erzählungen brauchen keine Roman-Qualität haben! Erzähle sie einfach so, wie du sie einem Menschen eben erzählen würdest.

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.